Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/7/d84296434/htdocs/wordpress/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5752

Die Diskussion um die Qualität des PR-Nachwuchses hat die „Gesellschaft führender Kommunikations-/Pubic Relations Agenturen“ (GPRA) dazu veranlasst, zu einem Workshop „Weiterbilderdialog“ einzuladen. Für die complus Fernakademie nimmt Burkhard Redeski an den Gesprächen teil.

Am 8. Juli sitzen Vertreter von Agenturen und Ausbildungseinrichtungen gemeinsam am Tisch, um über Veränderungen in der Aus- und Weiterbildung von PR-Schaffenden zu sprechen. Ende 2013 hatte GPRA-Präsident Uwe Kohrs festgestellt, dass es dem PR-Nachwuchs zum Teil an sozialer Kompetenz und mangelnder Ausbildung für den Agenturalltag fehle.

Damit hat er eine heftige Diskussion ausgelöst. „Es ist wichtig über die Aus- und Weiterbildung zu sprechen, denn es gibt keinen Königsweg der PR-Ausbildung. Bei den unterschiedlichen Wegen in die PR braucht es ein einheitliches Verständnis von Qualität“, so Redeski von der complus Fernakademie.

Redeski nimmt auf Einladung der GPRA für die complus Fernakademie am Workshop „Weiterbilderdialog“ teil. Gern bringt er auch Ihre Einschätzung zur PR-Ausbildung mit in die Gespräche ein. Beantworten Sie hierzu kurz unsere 8 Fragen:

Noch bis Montag, 7. Juli 2014: Zur Blitz-Umfrage PR-Ausbildung

Kieler Pressestellen unter Wert
Bestnoten für complus